SCHULINTERNE FORTBILDUNGEN oder ELTERN-ABENDE 

  • KUNTERBUNTE LESE- & SCHREIB-REZEPTE für GRUND- und MITTELSCHULE

Nur Gern-Leser*innen werden auch Gut-Leser*innen!

Wie aber erreichen wir, dass unseren Schüler*innen die nötige Lese- & Schreib-MOTIVATION möglichst lange erhalten bleibt?  Eine Rezept-Sammlung.

KURZBESCHREIBUNG: Die Kinderbuch-Autorin und Literacy.Animatorin Brigitte Weninger vermittelt in ihrem Praxis-Seminar erprobte „Rezepte“ für die Grund- und Mittelschule, die mit wenig Aufwand und Budget umsetzbar sind. Dabei reicht der Bogen der vorgestellten Impulse von hilfreichen Lese-Ritualen und heiß geliebten Schreib-Aktionen bis hin zum (Vor-) Lesetag, Flashmobs und großen, medienträchtigen Schul-Projekten.

DAUER: 3 -5 Unterrichtseinheiten


  • LITERACY – DIE GROSSE CHANCE FÜR UNSER KIND! Schlüsselkompetenzen des Lebens                                                      

Kurzbeschreibung: Wir alle wünschen unseren Kindern eine Zukunft voll Glück und Erfolg. Doch wie stark dieses Lebensglück heutzutage von guten Sprach-, Sprech-, Medien-, Lese- und Schreib-Kenntnissen abhängt, ist nur wenigen bewusst…

KURZBESCHREIBUNG Die Kinderbuch-Autorin und Literacy.Animatorin Brigitte Weninger vermittelt in ihrem kurzweiligen Impulsvortag eine Fülle bewährter Literacy-Rezepte und Praxis-

Tipps, die in Elternhaus und Schule sofort ein- und umgesetzt werden können.

DAUER: 90 min    GEEIGNET FÜR: Elternabende


  • ECHTE KERLE LESEN (NICHT)! 

Wirksame Literacy-Motivation für Juns und Männer

SCHWERPUNKTE: Neue Impulse für eine anspruchsvolle Zielgruppe                 

KURZBESCHREIBUNG: In allen Ländern der Welt schneiden Jungen bei der Lesekompetenz deutlich schlechter ab als Mädchen. 50 % der 15jährigen Burschen lesen nur, wenn sie dazu gezwungen werden; und auch die erwachsenen männlichen Leser sind in unseren Bibliotheken unterrepräsentiert. Dass es keine hinrphysiologisch beweisbare Erklärung dafür gibt, ist eine gute Nachricht – wenn diese Probleme nicht genetisch verursacht sind, können wir sie ändern!

Der erfahrene Literacy.Motivator, Buchhändler und Vater Tom WENINGER gibt in seinem launigen Vortrag sowohl Hinweise auf die Ursachen des Phänomens, als auch wirksame Lösungsansätze weiter, die rasch in die Schul- oder Bibliotheksarbeit integriert werden können.

DAUER: 90 min  GEEIGNET FÜR: Fortbildung für Elter, PädagogInne, BibliothekarInnen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Klassen = ca. 60 Kinder möglich


Neben diesen Angeboten sind noch viele weitere Themen möglich, z.B.

  • STARKE BÜCHER für STARKE KINDER – Geschichten, Spiele, Rituale für Kinder in Krisenzeiten ihres Lebens…
  • MACH´S GUT UND SPRICH DARÜBER – Erfolgreiche Medien- und Elternarbeit für Schulen

WORKSHOP-ANGEBOTE FÜR GRUND- und MITTELSCHULEN

  •  SPASS mit PAULI!  Lesung und Kinderbuch-Workshop

SCHWERPUNKTE: Wie ein Kinderbuch entsteht; Literacy-Förderung           KURZBESCHREIBUNG: Kinder aus aller Welt lieben den frechen Kaninchenjungen PAULI und seine Abenteuer. Aber wie kommt er eigentlich ins Buch? Brigitte Weninger liest ein jahreszeitengerechtes PAULI-Bilderbuch vor und erarbeitet mit ihren Zuhörern, wie aus einer bloßen Idee im Kopf eines Autors ein richtiges Buch wird. Dazu bringt Brigitte viele Original-Materialien aus der Buchproduktion mit, sodass am Ende jedes Kind weiß wie alle Bücher dieser Welt gemacht werden!

DAUER: 70 min   GEEIGNET FÜR: 1.+2. Klasse Grundschule

TEILNEHMERZAHL: 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder.


  • BILDERBUCH-WERKSTATT mit PAULI und Brigitte 

Wir machen ein Kinderbuch!

SCHWERPUNKTE: Ein Kinderbuch entsteht; Literacy-Förderung               KURZBESCHREIBUNG: Woher kommen eigentlich unsere Bilderbücher? Wachsen sie im Regal oder auf einem Bücherbaum im Wald? Nein, jemand muss sie schreiben und zeichnen – und genau das machen wir jetzt gemeinsam! Brigitte Weninger liest ein Bilderbuch vor; zeigt, wie so ein Buch entsteht und motiviert die Kinder anschließend zum Gestalten eines eigenen Buches. Je nach Alter der Schüler_innen erarbeiten wir entweder ein Gemeinschaftsbuch oder viele kleine Faltbücher.

DAUER: 70 min als Impuls-Veranstaltung (wenn die Bücher später in der Institution fertig gestellt werden); sonst mind. 2 x 70 min (mit Pause) GEEIGNET FÜR: 1.- 4. Klasse Grundschule

TEILNEHMERZAHL: 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich. Material und Techniken werden abgesprochen.


  • GEMEINSAM SIND WIR STARK!                                                                                   Spielen, lesen und Soziales Lernen mit Max Maus und seinen Freunden

SCHWERPUNKTE: Werte-Erziehung und Literacy-Förderung              KURZBESCHREIBUNG: Allein kann man nur wenig erreichen, aber gemeinsam wird vieles ganz leicht! Mäusejunge Max ist so lustig und klug, dass man sein körperliches Handicap erst auf den zweiten Blick bemerkt. Auch seine Freunde haben ihre Schwächen – aber genauso ihre besonderen Stärken! So wie jeder von uns…                                                                                       Brigitte Weninger stellt ein Buch aus ihrer weltweit erfolgreichen„Gemeinsam sind wir stark!“- Serie vor (Einer für alle; Ein Ball für alle, teilen macht Spaß, Lernen macht Spaß…) und zeigt hilfreiche Wut-Weg- und andere Spiele.

DAUER: 70 min   GEEIGNET FÜR: 1.+2. Klasse Grundschule

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  • SAGEN.WELTEN Meine sagenhafte Heimat

Leseförderung, Autoren-Begegnung

SCHWERPUNKTE: Dialog-Veranstaltung zum Thema „Sagen, Märchen, Fantasy“

KURZBESCHREIBUNG: Sagen sind wahre Schätze – Geschichtsschreibung und spannende Story zugleich. Brigitte Weninger stellt einige uralte (regionale) Sagen, aber auch „moderne Legenden“ unserer Heimat vor, beantwortet Schülerfragen zur Entstehung ihrer beiden Sagenbücher und ihrem Leben als Autorin, und zeigt anschaulich, dass die alten Mythen und Motive noch immer höchst lebendig sind. In der Schulbibliothek werden wir rasch Fantasy-Bücher finden, die ihren Ursprung in einer Sage haben…

DAUER: 70 min      GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  • DAS GNADENLOSE BUCH-DUELLNur die Überlebenden dürfen ins Regal! 

SCHWERPUNKTE: Turbulente Buch-Vorstellungen im Poetry-Slam-Stil

KURZBESCHREIBUNG: Bücher haben bei vielen SchülerInnen ein mieses Image – andere Medien versprechen weit mehr Unterhaltungswert. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass man einfach zu wenig coole, echt lesenswerte Bücher kennt? Doch was gefällt den Kindern wirklich? Das muss ausprobiert werden!

Tom Weninger stellt im Slam-Stil und 3 Minuten-Takt mindestens 10 neue Kinderbücher vor.

Die Schüler_innen küren daraus per Applaus-Lautstärke und Jury die „Glorreichen Sieben“ für die Bibliothek, die dann – so darf man zumindest hoffen! – bevorzugt gelesen werden

DAUER: 70 min   GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  • DIE BESTEN AUSREDEN DER WELT

SCHWERPUNKTE: Heiterer Schreib- und Präsentations-Workshop

KURZBESCHREIBUNG: Sind Ausreden Lügen? Keinesfalls! Manchmal braucht man einfach welche, um Schwierigkeiten abzuwenden – das gilt für Kinder genauso wie für Erwachsene.

Und weil gute Ausreden genauso gemacht werden wie gute Geschichten oder Aufsätze zeigt Tom Weninger wie man solche fantasievoll-praktischen Mini-Storys erfindet.

Aber das ist noch nicht alles: man muss sie nämlich auch noch glaubhaft vortragen! Und ganz nebenbei lernt man eine ganze Menge über Schreiben und Präsentieren…

DAUER: 70 min    GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  •  „LESEN IST SCHEISSE! ODER??…“

Entdecke den „SINN des LESENS“ – und DEIN LEBEN wird leichter werden!  

SCHWERPUNKTE: Frecher Dialog-Workshop für „Nicht/Lese/Experten_innen

KURZBESCHREIBUNG: Jonas liebt Computerspiele und hasst Lesen. Er kommt aber nicht um eine Buchvorstellung herum, ohne wieder eine schlechte Note zu riskieren… Was tun?

Literacy.Animator Tom Weninger erhebt die Schülern_innen in den Rang von „Einzig wahren Experten_innen im Gern- oder Nicht-so-gern-Lesen“ – denn was verstehen Eltern und Lehrer schon davon? Gemeinsam mit den Schülern_innen entdeckt er an Jonas Beispiel den unverzichtbaren „Sinn des Lesens“. Denn schließlich will keiner von uns sinnlose Dinge tun!

Dazu kommen viele coole Tipps, wie Lesen/Schreiben etwas leichter fällt, und ein paar verblüffende neue Erkenntnisse fürs Schüler-Leben…

DAUER: 70 min       GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  • ECHT WAHR! – GÄNSEHAUT-GESCHICHTE(N) 

Unheimliches und Sagen-haftes aus DEINER Region

Schräger „Fantasy-Literatur“-Workshop

KURZBESCHREIBUNG: Fast alle SchülerInnen und Schüler mögen Grusel, Horror und Gänsehaut – das alles können Fantasy-Stories bieten. Aber halt: da gibt es doch noch welche, die ECHT WAHR sein sollen, und die sich noch dazu hier bei uns abgespielt haben! Ob das wirklich stimmt?

Tom Weninger entführt seine ZuhörerInnen in die SAGEN-hafte Welt von gestern und zeigt ihnen (neben den Unterschieden zwischen Märchen, Fantasiegeschichte und Sagen :-)) zusätzlich noch, wieviel diese uralten Geschichten mit unserem Heute zu tun haben.

DAUER: 70 min    GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich


  • ECHT WAHRE GÄNSEHAUT-GESCHICHTE(N)

Sagenhaft gute Grusel-Stories – selbst geschrieben!

Kreativer Schreib- und Präsentations-Workshop

KURZBESCHREIBUNG: Nur wenige SchülerInnen können sich für das Aufsatz schreiben begeistern – aber erstaunlich viele haben Spaß daran, mit Tom Weninger coole Grusel-Stories zu verfassen. Obwohl es auch dabei auf gute Orts,- Stimmungs- und Charakter-Beschreibungen ankommt, wenn ein vorzeig- oder vorlesbares Ergebnis entstehen soll!

Überdies gibt Tom ein paar hilfreiche Tipps für stimmiges Präsentieren und Auftreten.

Und vielleicht fällt mit diesem Hintergrundwissen auch der nächste Aufsatz etwas leichter!

DAUER: 70 min GEEIGNET FÜR: 3+4. Klasse Grundschule und alle Mittelschul-Klassen

TEILNEHMERZAHL: Max. 3 Gruppen/Klassen = ca. 60 Kinder möglich


 

KUFSTEINER BABY- und KLEINKIND-EMPFÄNGE

Seit 2011 lädt die Stadtgemeinde Kufstein jedes Jahr zu einem Baby- und einem Kleinkind­-Empfang ein. Vor kurzem erhielt wieder jedes Kufsteiner Kind seine Lese.Start-Tasche mit einem altersgerechten Bilderbuch, einem Lesemaus-Fingerpüppchen und Infos über das Vorlesen mit Kindern.

Ziel ist es, den Kufsteiner Familien schon früh die lebensentscheidende Bedeutung von guten Sprach-, Lese- und Schreib-Kenntnissen bewusst zu machen.

DieInitiatorin, Kinderbuchautorin Brigitte Weninger, betonte die positive Wirkung des Vorlesens in den Familien, und dankte den Mit-Sponsoren Stadtwerke, Rotary Club und Raiffeisen Kufstein für ihre tatkräftige Unterstützung.

Bürgermeister Martin Krumschnabel unterstrich den hohen Stellenwert von Kindern und Familien in der Stadt: „Wir wollen in Kufstein alles so gestalten, dass unsere Kinder eine gute Zukunft haben. Dafür investieren wir in den nächsten Jahren über 20 Millionen Euro.“  Familien-Stadträtin Brigitta Klein nutzte die Empfänge auch, um Tobias Muster, den neuen Kinder- und Jugend-Bereichsleiter der Stadtgemeinde vorzustellen.

Nach dem Verteilen der Lese.Start-Taschen blieb für Kinder und Eltern noch Zeit zum Spielen und Austauschen und eine gesunde Jause. Zusätzlich informierten die Kufsteiner Kinderkrippen und Betreuungseinrichtungen über ihre breitgefächerten Angebote, und boten Spielecken für die kleinen Gäste an.

Die eingeladenen Familien, die nicht beim Empfang waren, können ihre Lese.Start-Taschen noch bis Jahresende im Kufsteiner Rathaus oder in der Buchhandlung weningers fein.kost abholen, die auch als Literacyzentrum fungiert. Dort werden neben ausgewählt guten Kinderbüchern regelmäßig Spiel-Lesungen für Kleinkinder und Familien, sowie Workshops für Nicht-Gern-LeserInnen ab 8 Jahren, Eltern, Pädagogen und Bibliothekare angeboten.

„ECHTE KERLE LESEN (NICHT)!“

undercover

In allen Ländern der Welt schneiden Jungen bei der Lesekompetenz deutlich schlechter ab als Mädchen. Unter den besonders schwachen Schülern sind 2/3 Jungen, und 50 % der 15jährigen lesen nur unter Zwang.

Im Bereich Naturwissenschaft und Mathematik sind dagegen kaum Gender-Unterschiede nachweisbar. Da es keine hirnphysiologische oder genetische Erklärung dafür gibt, scheinen die Literacy-Probleme eher durch frühe soziale Prägung zu entstehen – und das bedeutet, dass wir sie lösen können!

Die Ursachen sind relativ klar: Weil Kinder heutzutage überwiegend von Frauen aufgezogen werden, haben sie kaum männliche Lese-Vorbilder – echte Kerle tun ganz andere Dinge!

Dazu haben Bücher und Zeitschriften im Kinderzimmer mächtige Medien-Konkurrenz bekommen. So lesen Jungen nach der 1. Klasse nicht mehr automatisch weiter sondern greifen lieber zu Nintendo, Handy & Co – die einfachere Unterhaltung versprechen.

Außerdem versteht kaum ein Junge/Jugendlicher, WARUM er gut, lesen, schreiben, sprechen, kommunizieren können soll – und die Erwachsenen halten die Pro-Gründe für derart selbst-verständlich, dass sie diese nicht explizit vermitteln! So bleibt die Literacy-Motivation gering. Dabei sind Jugendliche und Männer ohne gute Schul- und Berufs-Ausbildung gesellschafts-politischer Sprengstoff! Wir müssen alle Anstrengungen unternehmen, um möglichst viele ins richtige Boot zu bringen! Aber dieses lese-ferne Publikum findet nicht von selbst den Weg in die Bibliotheken…

L E S E . R E Z E P T E mit denen es (vielleicht) gelingt:

  • Für Jungen bis 10 Jahren:
  • Regelmäßig männliche Vorleser wie Väter/Großväter/ Helden einladen!!
  • Gänsehaut-Lesungen mit Gruselfaktor in dunkler Bibliothek anbieten
  • Schatzsuche im Wald vorschlagen und Buch-Verstecke ausgraben
  • Coole Fußballplatz-/ Ritterburg-/ Go-Cart-Hallen-Lesungen. Viel TUN!
  • Werken/Basteln mit Vater/Großvätern in der Bibliothek – Anleitungen lesen

 

  • Jugendliche 11-18
  • Gänsehaut-Storys an ungewöhnlichen Plätzen lesen (z.B. abends im Schlosshof)
  • Book-Slams – spannende Buch-Auszüge mitreißend präsentieren
  • „Flaschenpost in die Zukunft“ schreiben, in Flasche versiegeln, vergraben
  • Coole Lese-Fotos an Bibliothek posten
  • Buch lesen und Kürzest-Rezension Twittern oder SMS-en
  • Buch-Trailer mit Smartphone filmen und hochladen (Video)

 

  • Männer ab 18
  • WEIN-LESE oder BIER-POESIE – samt Verkostung und passenden Geschichten
  • Wald-/ Jagd-/ Alm-/ Holzfäller-/ Survival-Geschichten an passenden Orten
  • Bergsteiger-Literatur in der Kletterhalle vorlesen (lassen)
  • „Vereins-Bibliotheken“ anlegen (Obst- & Gartenbau, Imkerei, Jagd, Auto… Vorträge und Treffen dazu anbieten!)
  • Zeit-Zeugen gesucht! Wie es früher mal war – mit Moderation und 5min-Redezeit-Limit
  • Pasta-Werkstatt! – Nudeln mit Baumarkt-Werkzeug (Markus Holzer oder Selbst-Versuch)

Ich wünsche viel Freude und Erfolg bei der Umsetzung!

Weitere Impulse & Projekt-Ideen und Veranstaltungen bei Tom Weninger, zentrum•literacy tirol kontakt@feinkost-weninger.at